Engagement

Update Krankenstation Tshumbe

Hier ein Auszug der E-Mail von Manuela Erber-Telemaque, die uns regelmäßig auf dem Laufenden hält:

.. Unsere Krankenstation ist lebenswichtig für die Menschen in Tshumbe. Dieses Jahr haben wir wieder sehr viele Menschen, vor allem Kinder, behandelt. Durch Typhus sterben in Tshumbe in den letzten zwei Jahren leider sehr viele Leute, wir behandeln alle, die zu uns kommen und unser Team gibt ihr Bestes. Dieses Jahr hatten wir auch wieder sehr viele unterernährte Kinder und Babies, die zu uns gebracht wurden. Die Kinder sind nur mehr Haut und Knochen und jedes Mal hoffe ich, dass alles gut geht und sie überleben! Auch unser Ultraschallgerät hat sich sehr bewährt: einige Frauen, speziell schwangere junge Frauen konnten wir erfolgreich untersuchen und mögliche Komplikationen erkennen und vorbeugen. Das sind immer sehr schöne Momente, die Babies am Ultraschallgerät zu sehen und die Frauen bei der Geburt zu unterstützen!

Wir haben inzwischen 247 Kinder in unserem Kindergarten und unserer Schule und im September und Oktober waren wieder sehr viele krank, da sind die Krankenstation und unser Krankenpersonal ein wahrer Segen, denn vor allem die Kleinsten haben noch kein gut aufgebautes Immunsystem und erkranken öfter! Da brauchen wir jedes Monat einiges an Medikamenten, um viele Menschenleben zu retten!

Vielen Dank, dass ihr dazu beiträgt Kinder in Tshumbe vor dem Tod zu bewahren und Menschenleben nachhaltig verbessert!

Im Jahresbericht gibt es eine Zusammenfassung, was in diesem Jahr alles erreicht werden konnte.

Jahresbericht Zukunft für Thsumbe 2018-2019

Das könnte Ihnen auch gefallen